Klassische Homöopathie

- die Kraft der kleinen Kugeln

Die Homöopathie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode.

Sie wurde vor über 200 Jahren von dem Arzt und Chemiker Samuel Hahnemann entdeckt und als Heilmethode gegründet.

 

 Die Grundprinzipien der Homöopathie sind:

  • Aktivierung und Stärkung des körpereigenen Abwehrsystems
  • die Gabe von Arzneimitteln nach dem Ähnlichkeitsprinzip
  • die Individualität des Menschen
  • die Verwendung potenzierter Arzneien (z.B. Globuli)

die Lebenskraft

= das körpereigene Abwehrsystem

Die Lebenskraft ist ein vitales Prinzip, das den Menschen als Ganzes mit Körper Geist und Seele zusammenhält. Sie steuert alle Lebensvorgänge im Organismus und kann auch als Immunsystem oder Abwehrsystem bezeichnet werden.

 

Wie Krankheit entsteht:

Krankheit entsteht durch eine Schwächung unseres körpereigenen Abwehrsystems. Das heißt, wenn wir krank sind, können wir uns nicht gegen äußere oder innere krankmachende Einflüsse wehren. Bei Krankheit ist das Abwehrsystem gestört, es kann seine Aufgabe alle Vorgänge zu ordnen und zu steuern nicht oder nur ungenügend erfüllen. Krankheit kann nicht nur auf der körperlichen Ebene entstehen, sondern auch auf seelisch-geistiger Ebene.

 

Die Aktivierung des Abwehrsystems

Die Aktivierung des körpereigenen Abwehrsystems ist der erste Schritt des Organismus, um wieder in eine gesunde Ordnung zu kommen. Dieser Prozess kann durch die Gabe eines homöopathischen Arzneimittels unterstützt werden.

das Ähnlichkeitsprinzip

 

„Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt“

 

Das Ähnlichkeitsprinzip besagt, dass eine Substanz, die bei einem gesunden Menschen bestimmte Beschwerden hervorrufen kann, fähig ist, diese oder ähnliche Beschwerden bei einem Kranken zu heilen.

Homöopathie = individuelle Ganzheitsmedizin

In der Homöopathie kommt es auf die individuellen Beschwerden des Erkrankten an. So kann es sein, dass mehrere Menschen mit der gleichen Krankheitsdiagnose verschiedene homöopathische Mittel brauchen.

Möglichkeiten und Grenzen der Homöopathie

Es können akute sowie chronische Beschwerden in jedem Alter homöopathisch behandelt werden. Die Homöopathie kann überall da eingesetzt werden, wo der Organismus noch eine gewisse Regulationsfähigkeit besitzt.

 

Ist eine Erkrankung soweit fortgeschritten, dass es zu Zerstörungen an Organen gekommen ist, oder ist das Immunsystem durch eine schwere Allgemeinerkrankung stark erschöpft, stößt die Homöopathie als Behandlungsmethode an ihre Grenzen. Als begleitende Therapieform neben der konventionellen Medizin kann sie unterstützend eingesetzt werden und somit für mehr Wohlbefinden des Kranken sorgen.

 

Kontakt

Martina Graf

Heilpraktikerin

 

Gottfried-Kinkel-Str. 15

53859 Niederkassel

 

Tel: 02208/9339419

 

mail: praxis@schneider-heilpraktikerin.de

 

www.facebook.com/meinepraxis

Druckversion Druckversion | Sitemap | Datenschutz
© Martina Graf